Kassatsu – „Kämpfen und Heilen“

Kasstsu (活殺) bedeutet im Kontext der Kampfkünste sinngemäß „Kämpfen und Heilen“. Stephan Yamamoto und Dorothée Hassel vereinen ihre Erfahrungen den Bereichen Kampfkunst, Bewegung und manuellen asiatischen Methoden der Gesundheit und des Wohlbefindens. Dabei geht es vorrangig um die gesundheitliche Wirkung des Kampfkunsttrainings.

Undogmatisch und ohne die Schulmedizin zu ignorieren werden auf einfache und verständliche Weise die Zusammenhänge von Bewegung, Berührung und Entspannung in der Praxis erarbeitet und erfahren. In Einzel- und Partnerarbeit treten wir in eine wohltuende Beziehung mit uns selbst und der Umwelt. Atem- und energetische Techniken (Ki/ Qi, Prana, achtsame Berührung u.a.) sowie das Makko-Ho und Shiatsu sind die wesentlichen Inhalte der Kassatsu-Events, die auch im Freien stattfinden.


Weitere Links