Seminar: Karate und Taijiquan mit Stephan Yamamoto und Julian Braun in München am 5. Januar 2019

Gemeinsam mit Dr. Julian Braun unterrichtet Stephan Yamamoto am 12. Januar 2019 auf einem einzigartigen Seminar:

Karate und Taijiquan

◾️Die Inhalte:

Intelligente und funktionale Bewegung muss die Grundlage jeder Kampfkunst sein, die den Körper langfristig aufbaut ohne ihn parallel zu schädigen. Das Erlernen von komplexen Formen selbst steht dabei nicht im Vordergrund.

Im Karate verknüpft Stephan Yamamoto grundlegende Bewegungsfunktionen mit den Konzepten des traditionellen Karate, um Kihon (Grundlagen) und Bunkai-Kumite (kämpferische Grundformen) abseits ihrer sportlichen Dimension für die Verbesserung der Körperwahrnehmung nutzbar zu machen.

Für die chinesischen Kampfkünste gibt uns Julian Braun einen Einblick in die Körpermethodik des Chen-Taijiquan. Wichtige Konzepte wie „Lösen und Öffnen“ (Fang-Song) sowie „elastische Ausdehnung“ (Peng) werden alleine und mit dem Partner erfahrbar gemacht und erlauben es so, eine neue Sichtweise auf die (vermeintlich) bekannte Übung des Karate zu entdecken.

◾️Die Referenten:

Dr. Julian Braun, Promotion in Japanologie, betreibt Kampfkunst seit knapp vierzig Jahren. Mittlerweile widmet er sich ganz den chinesischen Kampfkünsten.

Stephan Yamamoto, Studium der Religionswissenschaft, begann vor über dreißig Jahren mit dem Kampfkunst-Training. Heute widmet er sich ganz dem Karate.

◾️Datum: 5. Januar 2019

◾️Zeiten: 10:00 bis 12:30 und 14:30 bis 17:00 Uhr

◾️Seminargebühr: 70,- bei verbindlicher Anmeldung bis zum 1. Januar 2019 (danach 75,- Euro)

Die Anmeldung erfolgt durch Überweisung auf das Konto:

Stephan Yamamoto
N26 Bank
IBAN: DE28100110012620788572
BIC: NTSBDEB1XXX

◾️Seminarort: Aikido Kreis Ohayo e.V., Weißenburger Platz 5, 81667 München

◾️Ausschreibung und Facebook-Veranstaltung


Verpassen Sie kein Event, indem Sie sich zu unserem Newsletter anmelden.