Nachruf: Yokoyama Kazumasa Sensei

(For English klick here.)

Am 26. Mai verstarb nach kurzer Krankheit Yokoyama Kazumasa Sensei. Die Karate-Welt ist damit wieder in Stück kleiner geworden.

Yokoyama Sensei (geb. 1958 in Japan) lernte Karate im Grundschulalter, ging aber später aufgrund von Zweifeln an jener Art des Karate nach Taiwan und nach Okinawa, wo er schließlich Shōrinryū unter Nakazato Shugōrō lernte. Bis in die Gegenwart unterrichtete er Karate und Kobudo in Houston, Texas, und in Japan. Sowohl in Houston wie auch in Yokohama befindet sich der Hauptsitz seines Dōjō, dem „Okinawan Shōrinryū Karate-Dō Kenshin Kaikan“. Yokoyama Sensei trug den Beinamen „Lightning Flash Hands“, der ihm aufgrund seiner Schnelligkeit gegeben wurde. Er war ausgebildeter Akupunkteur. Darüber hinaus veröffentlichte er zahlreiche Karate-Bücher und spielte in verschiedenen Filmen mit, die von Brett Mauser produziert wurden.

Wir hatten die Gelegenheit, von diesen Ausnahme-Karateka auf mehreren Seminaren in Holland zu lernen. Seine Art von „Meotode“ (夫婦手) und seine Naihanchigata fanden Einzug in unser Curriculum. Bereichernd waren auch seine Handhabung von Bo, Sai und Nunchaku. Vor allem aber hat er uns mit seinem freundlichen und ehrlichen Wesen beeindruckt. Seine interdisziplinäre Unterrichtsweise war beispielhaft.

Yokoyama Sensei wurde 60 Jahre alt.

One Reply to “Nachruf: Yokoyama Kazumasa Sensei”

  1. Auf Stephans Empfehlung hin hatte ich zweimal die Gelegenheit in Japan bei ihm zu trainieren. Neben seinem Können habe ich auch sein Bemühen, mir alles verständlich zu machen – fast alle Erklärungen hat er für mich auf Englisch wiederholt – in sehr guter Erinnerung.

Kommentare sind geschlossen.